Fritz & Aaron Karl mit Streichquartett Sonare

portrait_fritz_karl_c_dorothee_falke.jpg
Eventdetails
Freudenhaus Lustenau, an der Dornbirner Straße
Do. 20.Juni 2024, 20:30 Uhr

Fritz & Aaron Karl mit Streichquartett Sonare Mon Très Cher Père, Allerliebester Papa! In der Theatergeschichte gab es viele berühmte Väter und Söhne. Dass beide absolute Publikumslieblinge sind, kommt allerdings nicht alle Tage vor. Anders so bei Fritz und Aaron Karl. An diesem Abend lesen Aaron und Fritz Karl aus den Briefen zwischen Vater Leopold und Sohn Wolfgang Amadeus Mozart. Musikalisch begleitet und umrahmt wird der Abend durch das Streichquartett Sonare, die frühe Kompositionen von Leopold Mozart, das Beste aus den Streichquartetten von W.A. Mozart sowie aus dessen Requiem in der Fassung von Peter Lichtenthal aus dem Jahr 1828 und weitere Bearbeitungen von Werken des Musikgenies darbieten. BESETZUNG Fritz Karl – Rezitation Aaron Karl – Rezitation Peter Gillmayr — 1. Violine Kathrin Lenzenweger — 2. Violine Christoph Lenz — Viola Judith Bik — Violoncello Dramaturgie: Dr. Michaela Wolf